Rück- und Ausblick: Weihnachtsfeier 2019

Die alljährliche Weihnachtsfeier ist eine gute Gelegenheit um auf das geschaffte Jahr zurückzublicken und gemeinsam einen Blick auf Highlights aber auch Herausforderungen zu werfen.

2019 war für die Wieder Bau GmbH wirtschaftlich betrachtet wieder höchst erfolgreich!
Viele der in Angriff genommen Projekte waren anspruchsvoll und teilweise mit unerwarteten Hürden ausgestattet. Dennoch konnten alle erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen werden.
Das war wie in den Vorjahren nur möglich, weil sich viele Mitarbeiter ordentlich ins Zeug gelegt und mit ihrem Fleiß und ihrer Kompetenz Großartiges geleistet haben.
Die Weihnachtsfeier diente daher auch heuer dem Zweck, allen Danke zu sagen für die Arbeitsleistung und das Engagement jedes Einzelnen.

Der Beginn des gemütlichen Einstimmens fand bei Glühwein, Most und belegten Broten im Freien vor dem Windinggut am Voggenberg statt.
Als Überraschung  gab es in diesem Jahr ein besonderes Highlight: der Krampusverein „Die Zwiedan“ aus Elixhausen kam vorbei.
Während der Hl. Nikolaus vor allem Baumeister Wolfgang Wieder als guten Chef lobte, wussten seine grimmigen Begleiter genau, wer ein paar leichte Schläge mit der Rute verdient hatte.
Insgesamt zeigte sich die schaurige Horde aber von ihrer gemäßigten Seite und so konnte die Feier danach gemütlich in der Stube des Windinggut fortgesetzt werden.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, begann Betriebsratsobmann Andreas Dengg mit dem offiziellen Teil.
Nach der Begrüßung fand wieder die Vorstellung neu zur Belegschaft gekommener Mitarbeiter statt, ebenso wie die Aufzählung von Jubilaren und den Lehrlingen, die ein Lehrjahr erfolgreich absolviert haben.
Er betonte dabei, dass die Gemeinschaft enorm wichtig ist, denn nur „als Gemeinschaft kann man ein Haus bauen.“
Wieder Bau wird von seinen Kunden unter anderem auch wegen seiner freundlichen, höflichen Mitarbeiter und deren kollegialen Umgang miteinander geschätzt. Das soll natürlich weiter so bleiben.
Zum Abschluss seiner Rede überreichte Andreas Dengg im Namen der Mitarbeiter Geschenke an Silke und Wolfgang Wieder.

Danach ergriff Baumeister Wolfgang Wieder das Wort.
Er betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit aller einzelnen Bereiche im Unternehmen.
Dank zollte er der Belegschaft vor allem für ihre Geduld und ihren Einsatz bei Schwierigkeiten sowie den Zusammenhalt im vergangenen Jahr, als es galt einen erkrankten Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum zu ersetzen.
Abschließend wünschte er allen eine erholsame und frohe Weihnachtszeit und sprach den Wunsch aus, dass alle motiviert und mit frischem Elan zurückkehren mögen.
Denn für das neue Jahr gibt es bereits wieder eine Reihe an größeren und kleineren Projekten.

Die Feier klang schließlich mit gemütlichem Beisammensein und vielen Gesprächen aus.